PRESSEMITTEILUNG
Bietigheim, den 12.09.2019

Ausgezeichnet auf ganzer Linie: BÄR Schuhe überzeugen Kunden sowie Orthopädie-Experten
- BÄR Schuhe sind „fair2feet“


Der grösste Markentest Deutschlands im Auftrag von Focus Money und Deutschland Test zeichnet die Marke BÄR Schuhe nun schon zum zweiten Mal in Folge aus. BÄR hat es mit dem Siegel „Deutschlands Beste Schuhe“ erneut in die die obere Riege der positiven Kundenbewertungen geschafft.

Diese Auszeichnung beweist, welches Vertrauen der Marke BÄR Schuhe entgegengebracht wird. Für dieses Vertrauen arbeitet BÄR seit Beginn an mit den besten Materialien in Manufakturqualität. BÄR Kunden sollen sich beim Kauf Ihrer Schuhe stets auf die Qualität, den kontinuierlichen technischen sowie modischen Fortschritt aber vor allem auf das gewohnte BÄR Prinzip mit 100 % Zehenfreiheit für natürliches und gesundes Gehen verlassen können. BÄR freut sich besonders über diese Auszeichnung, da sie auf den positiven Wahrnehmungen der Kunden zur Marke basiert.

Doch BÄR Schuhe überzeugen nicht nur die Kunden sondern auch die Experten:
Als erster und führender Hersteller im Markt der Bequemschuhe hat BÄR das „fair2feet“ Siegel erhalten und gilt hiermit als Vorreiter in der Branche. Für den schwäbischen Schuhhersteller, der sich seit 1982 darauf spezialisiert hat, Schuhe mit anatomischem Design herzustellen, ist dies eine besondere Ehrung.

Dr. med. Norbert L. Becker, Bequemschuhpreisträger 2019, ist fachliche Leitung des „fair2feet“ Instituts. Das unabhängige Institut ist mit der Wissenschaft in den Bereichen Orthopädie, Biomechanik, Sportwissenschaften und Schuhforschung gut vernetzt und verfügt über Physiker, Biomechaniker, Radiologen, Hochschullehrer für Sport- Bewegungs und Trainingswissenschaften sowie der Myofaszialen Systeme. „fair2feet“ bündelt das über 40 Jahre gesammelte Wissen aus ärztlicher Tätigkeit in der Orthopädie, aus der Biomechanik sowie aus der Analyse und der Entwicklung von Schuhen. Dr. med. Norbert L. Becker hat ein System entwickelt, um Schuhe zu validieren, die „fair zu den Füssen“ sind. Physische Daten, Zehenfreiheit, Absatzsprengung, Innenraum, Sohlengestaltung, Stabilität, Orthocheck- und Masshaltigkeit sind hier die wichtigen Parameter. Weiterhin werden die Schuhe mit Hilfe der Computertomographie längs und quer untersucht, um schliesslich feststellen zu können, ob das Volumen, die Massgenauigkeit und Masstransparenz im Vergleich zum Soll und zu den Leistenmassen korrekt sind und der Schuh den Fuß optimal unterstützt und es nicht zu schädlichen Verformungen kommen kann. Der Vorderschuh muss so gestaltet sein, dass er den Zehen, insbesondere der Grosszehe, den anatomisch erforderlichen Raum gibt und die natürliche Richtung der Zehenstellung zulässt. Genau hier überzeugen BÄR Schuhe mit Ihrer kompromisslosen Zehenfreiheit.

Die BÄR-Klassiker „Jolanda“, „Felix“ und „Tobago“ sind die ersten Schuhe, die überhaupt innerhalb dieser Zertifizierung getestet und ausgezeichnet wurden. „Die BÄR Schuhe haben die Prüfung mit sehr gutem Ergebnis bestanden!“, so Dr. med. Norbert L. Becker.

Diese Auszeichnung zeugt von der Leidenschaft und Überzeugung für die Herstellung von Schuhen, die nun seit über 35 Jahre im Familienunternehmen gelebt wird. BÄR macht es besonders stolz, hier die Vorreiterrolle einnehmen zu können und mit Schuhen, die auf unnachahmliche Weise der natürlichen Form des Fusses folgen und so gesundes Laufen gewährleisten, überzeugt zu haben.